DTV Ranglistenturnier in Rendsburg

Der Tanzsportverband Schleswig-Holstein richtete das hochkarätig besetzte Ranglistenturnier in Rendsburg aus. Zu den „Baltic Youth Open 22“ in der Kategorie Latein reiste das Tanzpaar Leon Lehmann und seine Tanzpartnerin Janika Trunov an. Die Beiden starteten in der Klasse der Jugend A Latein und tanzten sich gekonnt durch die Vor- und Zwischenrunde. In der Endrunde brillierten sie mit ihrer fesselnden Kür und erreichten den 4. Platz. Teilgenommen hatten 18 Paare.

Nach so einem erfolgreichen Turnier belohnten sich das Paar und alle Mitgereisten am Sonntagmorgen noch mit einem wunderschönen Sonnenaufgang am Meer. Nach dem kleinen Ausflug an die Ostsee zog es die Truppe wieder in die Heimat.

Herzlichen Glückwunsch.

Der erste Advent, mal anders

Gleich drei Tanzpaare gönnten sich zum ersten Advent einen Kurztrip nach Nürnberg. Die Vorfreude auf den Besuch des legendären Weihnachtsmarkts war riesig und paarte sich mit der positven Anspannung vor dem Highlight des Wochenends, der Teilnahme am „Mittelfränkischen Tanzsportwochenende“. Die drei Paare hatten sich vorgenommen, an diesem sportlich herausfordernden Tanzevent fleißig Punkte, Plazierungen und Medallien zu sammeln. Insgesamt 7 Turniere in drei Veranstaltungsorten um Nürnberg standen an.

Zur Turniervorbereitung gehörten am Freitagabend ein oder auch zwei Glühwein auf dem Nürnberger Christkindelsmarkt und am Samstag- und Sonntagmorgen das gemeinsame gesunde Frühstück. Abgerundet wurden die Vorbereitungen mit dem mystischen Kaffesatzlesen von Emilia. Emilia Cioroaica, Tanzpartnerin von Christian Baumann, erkläre noch schnell jedem die Bedeutung seines ausgetrunkenem Kaffees. Gerne hätte jeder ein postives Ergebnis vorhergesagt bekommen. Die liebe Emilia hielt sich mit ihrem Wissen strategisch zurück und sagte aber allen supergute Stimmung voraus. Womit sie zu einhundert Prozent ins Schwarze getroffen hatte.

Christian Baumann und Emilia Cioroaica starteten in der Klasse der Masters I D Standard und belegten zweimal den zweiten Platz, einmal waren insgesamt 6 Paare am Start und das zweite Mal 8 Paare.

Das Ehe- und Tanzpaar Stefan und Astrid Kraayvanger holte ebenfalls zweimal den zweiten Platz , die beiden starteten in der Klasse Masters III B Standard. Einmal traten sie gegen 12 und einmal gegen 6 Paare an.

Joachim und Bettina Profit, starten an diesem Wochenende auf drei Turnieren und konnten für sich 9 Punkte und eine Platzierung ertanzen. Das Ehe- und Tanzpaar startete in der Klasse Masters II und III C Standard.

Ein unvergessliches Wochenende mit Glühwein, Kaffesatzlesen, Treppchenplätzen, Aufstiegspunkten und wahnsinniger, unbeschreiblicher positiver Stimmung.

 

Auf dem Bild, von links: Tanzpaar Bettina und Joachim, Tanzpaar Stefan und Astrid, Tanzpaar Christian und Emilia

Mainhatten Dance Days 2022

Tanzsport zum Anfassen erwartete die Zuschauer am letzten Oktoberwochenende in der Stadthalle Bergen – Frankfurt. Bei diesem auf zwei Flächen ausgetragenen Tanzsportturnier fanden Turniere in vielen Klassen der Standard- und Lateinsektion von der  Einsteigerklasse  D  bis hin zur obersten Klasse des Tanzsports, der S-Klasse, statt. Zu diesem Ereignis reisten auch einige Paare des Tanz-Club Rot-Weiß Kaiserslautern, um sich dem sportlichen Wettkampf zu stellen.

Für den jeweiligen Sieger stand einer der bekanntlich besten Exportschlager Frankfurts, eine Flasche leckerer Apfelwein „de Schobbe“ und je zwei „Gerippte“, also zwei traditionelle Apfelweingläser, zur Verfügung.

Mit dieser Prämie und der Goldmedaille durften sich Leonard Moser und Kristina Miller in der Hauptgruppe B Latein schmücken. Das auffällige Latein – Tanzpaar ertanzte sich mit einer ausdrucksstarken Kür den begehrten ersten Platz und ließ somit vier weitere Paare hinter sich. Das Wertungsgericht war sich einig und sah das Paar in allen fünf Tänzen auf Platz eins.

Das Tanz- und Ehepaar, Stefan und Astrid Kraayvanger, wagte sich nach ihrem Aufstieg auf sein erstes Turnier in der Klasse Senioren III B Standard und startete dort, trotz großer Nervösität, phantastisch durch. Astrid und Stefan ließen ein recht großes Starterfeld (Samstag neun Paare und Sonntag zwölf Paare) gekonnt hinter sich und strahlten stolz mit zwei gewonnenen Silbermedaillen um die Wette. Wir danken unseren Trainern, Christoph Groß-Somfleth und Heinz Somfelth, die mit viel Geduld unser Können erweitern haben, ebenso unserer Sonntagstrainigsgruppe, die immer ein positives und motivierendes Wort für uns übrig hatte.“ so Stefan Kraayvanger.

Auch das Ehepaar Bettina und Joachim Profit war wieder am Start und konnte mit vier getanzten Turnieren in der Klasse Senioren III C und II C Standard etliche Punkte für die nächsthöhere Klasse sammeln.

Herzlichen Glückwunsch.

Bild links: Klaus Butenschön

Bild rechts: privat

HipHop Cup 2022 in Baden-Württemberg

Die hochmotivierte Trainerin des Tanz-Club Rot-Weiß Kaiserslautern, Olena Kovalska, reiste mit ihrer tänzerisch brillianten HipHop Gruppe am 08. Oktober nach Esslingen um sich dort mit anderen Tänzern und Tänzerinnen zu batteln. Zu dem inzwischen etabliertem Turnier kamen insgesamt 256 Tänzer in die bestens dafür geeignete ADTV Tanzschule AKE.

Bei mitreißender Stimmung und Discofeeling kam es, auf der pink angestrahlen Tanzfläche, zu tänzerischen Hochleistungen der HipHop Crew.

Die Klasse der Duos Kinder mit Diana Strek und Xenia Frank zeigten ihre beispiellos wendige Kür, stellten alle in den Schatten und landeten auf dem begehrten 1. Platz. Das Duo Emmelie Landau und Varvara Peicova fesselte ebenfalls das begeistere Publikum und kamen auf den 2. Platz. Somit ließen die Rot-Weiß Duos fünf weitere Teams hinter sich.

In der Klasse Small Group ergatterten sich das Team mit Strek Diana, Frank Xenia, Zazou Krick, Emmelie Landau, Varvara Peicova den ersten Platz. Mit ihren ausdrucksstarken Moves überzeuten sie das kritische und geschulte Wertungsgericht.

Diana Strek kam mit ihrer HipHop Kür bei einem sehr starkem Starterfeld von 16 Kindern auf den 7. Platz der Klasse Solo Kinder. Bei den Solo Junioren I ertanzte sich Alia Kolomiiets den 4. Platz.

Herzlichen Glückwunsch.

Auf dem Bild sind zu sehen: Strek Diana,Frank Xenia,Zazou Krick,Emmelie Landau, Varvara Peicova und Trainerin Olena Kovalska Bild: privat.

Tolle Leistungen

Leon Lehmann und Janika Trunov starteten am vergangenem Wochenende in Weinheim. In der Klasse Hauptgruppe A Latein belegten sie den ersten Platz von insgesamt 5 Paaren.

Christina Miller und Leonard Moser belegten in Weinheim ebenfalls einen Treppchenplatz und ertanzen sich in der Hauptgruppe B Latein den 3. Platz.

Auch das Ehepaar Profit behauptete sich sehr gut in ihrer neuen Aufstiegsklasse , der Standard Senioren III C. In Bad Blankenburg ertanzten sie sich in einem großem Starterfeld von 13 Paaren in die Endrunde und kamen auf den 4. Platz. Am nächsten Tag belegte das Tanzpaar den 7. Platz von 14. Paaren.
Herzlichen Glückwunsch

Rot-Weiß-Paare ertanzen vier Meistertitel

Die Standardtänzer des TC RW Kaiserslautern glänzen bei den Landesmeisterschaften

Bei den Landesmeisterschaften der Standardtänzer waren gleich sieben Paare vom Tanz-Club Rot-Weiß Kaiserslautern in der Hochwaldhalle in Hermeskeil dabei. Sie kehrten mit vier Meistertiteln, vier Vizemeistern und drei Bronzemedaillen zurück.

Landesmeister in der Klasse der Senioren III D wurden Joachim und Bettina Profit. Sie stiegen bei dieser Meisterschaft in die nächsthöhere Klasse auf und tanzten auch in der Senioren III C direkt mit. Dort ertanzten sich die beiden den Vizemeistertitel. Für Bettina Profit war diese erfolgreiche Landesmeisterschaft „einer der wundervollsten Tage”.

Christian Baumann und Emilia Cioroaica, die ihre Kür in zwei Klassen präsentierten, glänzten mit dem Vizelandesmeistertitel in der Klasse der Senioren I D. Die beiden ertanzten sich zudem die Bronzemedaille in der Klasse Hauptgruppe II D. Neueinsteiger auf dem Parkett sind Sullivan Sadzik und Chantal Winter. Die beiden sind erst seit Anfang des Jahres ein Tanzpaar und starteten in der Klasse der Hauptgruppe D. In einem Feld von insgesamt sieben Paaren holten sie sich den fünften Platz. Jonas Clos und Jennifer Fauß ertanzten sich in der Hauptgruppe C den sechsten Platz und den fünften Platz in Hauptgruppe II C. Mit einem recht großem Starterfeld von zwölf Paaren in der Klasse Senioren III S kamen Roland und Siglinde Frölich in die Endrunde. Dort erreichte das Ehe- und Tanzpaar den sechsten Platz.

Mit gleich drei Landesmeistertiteln waren die Zwillinge Dennis und Evelin Zarik fast nicht zu bremsen. In den Klassen der Jugend I C, Junioren I D und der Kinder-D-Klasse tanzten sie zum Landestitel. „Leider haben die Kinder- und Jugendklassen im Moment mit einer geringen Teilnehmerzahl zu kämpfen. Alle hoffen, dass es im nächsten Jahr wieder mehr Teilnehmer bei den Landesmeisterschaften sind”, stellte Astrid Kraayvanger, Sprecherin des TC Rot-Weiß nüchtern fest, ohne dabei den hervorragenden Auftritt von Dennis und Evelin zu schmälern. Eric Schumak und Marissa Theisinger starteten gleich vier Mal, und das mit Erfolg. Nach dem Vizelandesmeistertitel sowohl in der Klasse der Jugend D als auch in der Junioren II D schafften sie zudem den Aufstieg in die C-Klasse. Auch dort zeigten sie ihr Können und ergatterten in den Klassen der Jugend C und Junioren II C den dritten Platz

Es war eine Landesmeisterschaft, die Titel, Aufsteiger und Neueinsteiger aus den Reihen des TC Rot-Weiß sah. Laut Heinz Somfleth, einer der Standard-Trainer des Vereins, tanzten einige Paare besser als je zuvor. Der Trainer beobachtete stolz und hochzufrieden den Wettkampf vom Rande des Parketts, gab Tipps und optimierte die Präsentation von Haltung und Outfit. Auch Alexander Elbe, der Vereinspräsident, unterstütze die Tanzpaare seines Vereins. Elbe war von den Erfolgen, aber vor allem von der guten Stimmung und der gegenseitigen Unterstützung der Vereinspaare des TC Rot-Weiß Kaiserslautern schwer beeindruck.

Rheinpfalz vom 22.09.22 Text: Doris Theato

Auf dem Bild: Die neuen Vizelandesmeister Senioren I D: Christian Baumann und Emilia Cioroaica .

Foto: Alexander Elbe

Landesmeisterschaft Standard in Hermeskeil

Landesmeister – Aufsteiger – Neueinsteiger

 

Eric Schumak und Marissa Theisinger

Jugend D Standard 2. Platz von 4 Paaren – Vizelandesmeister

Junioren II D 2. Platz von 4 Paaren – Vizelandesmeister

Aufstieg in die C Klasse

Jugend C 3. Platz

Junioren II D 3. Platz

Dennis Zarik und Evelin Zarik

Kinder D 1. Platz von 2 Paaren – Landesmeister

Junioren I D 1. Platz von 2 Paaren – Landesmeister

Junioren I C 1. Platz – Landesmeister

Sullivan Sadzik und Chantal Winter

HGR D Standard 5. Platz von 7 Paaren

Jonas Clos und Jennifer Fauß

HGR C 6. Platz von 7 Paaren

HGR II C 5. Platz von 6 Paaren

Christian Baumann und Emilia Cioroaica

HGR II D 3. Platz von 5 Paaren

Senioren I D 2. Platz von 3 Paaren – Vizelandesmeister

Joachim Profit und Bettina Profit

Senioren III D 1. Platz von 5 Paaren – Landesmeister

Aufstieg in die C Klasse

Senioren III C 2. Platz von 4 Paaren – Vizelandesmeister

Roland Frölich und Siglinde Frölich

Senioren III S 6. Platz von 12. Paaren

 

Herzlichen Glückwunsch an alle Paare

Viernheimer Tanzsporttage und Hessische Landesmeisterschaft

Mit einem Doppelstart kamen Bettina und Joachim Profit aus der Sommerpause zurück. Auf den Viernheimer Tanzsporttagen gelang den beiden Tänzern, in der Klasse der Senioren II D Standard, ein zufriedener 4. Platz. Bei den Senioren III D ertanzten sich das Paar den 3. Platz und freuten sich über einen Pokal.
Auf der hessischen Landesmeisterschaft Standard, die offen ausgeschrieben war, ertanzten sich Eric Schumak und Marissa Theisinger einen tollen ersten Platz in der Klasse Jugend D Standard.
Herzlichen Glückwunsch.

Erfolgreicher Wiedereinstieg

Einen gelungenen Wiedereinstieg, nach über zwei Jahren Pause, gelang Roland und Siglinde Fröhlich auf dem Tanzsportturnier in Maintal bei Frankfurt. Das Ehe- und Tanzpaar, das sich schon viele Jahre in der höchsten Tanzklasse, der S Klasse, behauptet, ist mit großem Elan bei dem überregional beachteten Maintaler Bembel Tanzsportturnier, am 28. August gestartet. Mit dem Bembelturnier möchte der Maintaler Tanzsportclub auch auf die hessische Kultur und deren Stöffche, dem Äppelwoi, in der Tänzerwelt aufmerksam machen.

Mit viel Harmonie und großer Souveränität präsentieren Roland und Sieglinde Fröhlich ihre Kür und glänzten mal wieder mit Ihrem momentanem Lieblingstanz, dem Wiener Walzer. Auf der perfekt vorbereitete Tanzfläche sind insgesamt 8 Paare in der Klasse Senioren III S Standard, gestartet. Nach der Vorrunde und allen zu erreichenden Kreuzchen, gaben die beiden in der Endrunde ihr Bestes. Mit einem hochzufriedenen zweiten Platz und ein bisschen vom hessichen Stöffe traten sie die Heimreise nach Kaiserslautern an.

Wir gratulieren ganz herzlich.

Bild:http://tanzsport-Foto-Bayer.de/

 

Jugendwartin

Elissa Meier ist auf der diesjährigen Mitgliederversammlung zur Jugendwartin des Tanz-Club Rot-Weiß gewählt worden.

Elissa ist seit ihrem vierten Lebensjahr Mitglied im Verein und tanzt erfolgreich in der Leistungssportgruppe Latein. Zudem trainiert sie unsere

Bambini- und Kindergruppe in Kaiserslautern. Wir freuen uns riesig auf die Zusammenarbeit mit Elissa.

Herzlich Willkommen.

 

Bild: Alexander Elbe, Präsident   Elissa Meier, Jugendwartin    Steffi Boesen, Schriftführerin